Facebook

Martina Karl gefällt

Tierschutzverein Mensch-Tier-Spirits-HelvetiaTierschutzverein Mensch-Tier-Spirits-Helvetia

Besucher:

 

Besuch im Salomonspark in Ligurien im März 2017

Eva und ich waren zu Besuch im Salomonspark bei Marita und Augusto. Mit dem Auto voller Spenden waren in 5.5 Stunden am ligurischen Meer. Dieser wunderschön und idyllisch gelegene Gnadenhof für gerettete Tiere aus Versuchslaboren und Canile, aber auch ausgesetzten und misshandelten Tieren, liegt im hügeligen Hinterland bei Imperia. Wir wurden herzlich von Marita und ihrem Mann Augusto aufgenommen, bekocht und versorgt. Diese beiden Menschen haben alles mit sehr viel Liebe und auch Kraft aufgebaut und geben Hunden, Katzen, Meerschweinchen, Labormäusen und auch Hamstern ein neues Zuhause. Die Tiere haben ein Paradies, können sich erholen, gesund werden, aber auch in Würde über die Regenbogenbrücke gehen, wenn die Zeit gekommen ist. Die Tiere die hier her kommen, können ihr Leid hier vergessen und sie können auf dem grossen Gelände mit Gehegen, Hütten, Häuschen, Ecken und Nischen in Frieden und Sicherheit leben. Sie werden fachmännisch und vor allem liebevoll versorgt. Kein Weg ist Marita zu weit, kein Kampf um ein Tier zu hart. Marita kämpft für die armen ausgesetzten, in die furchtbaren Canilie abgeschobenen, vernachlässigten aber auch durch Tierversuche in Laboren misshandelten und weggeworfenen Seelen. Eva und ich haben uns umgeschaut und wir sind überzeugt, dass es den Tieren dort gut geht.

Im Frühling geht es wieder zu Marita und Augusto und wir freuen uns sehr, alle gesund und munter wieder zusehen.

Wir möchten Marita und ihre Tiere weiterhin unterstützen und sie auch bald wieder besuchen. Es fehlt ja immer wieder an allem Möglichen wie noch Baumaterial, Hütten, Futter und vieles mehr. Aber auch Geld für den Tierarzt, Kastrationen, Impfungen und eventuelle Op´s fehlen immer wieder. Wer Marita und Augusto unterstützen und helfen möchte, kann dies mit Sach- aber auch Geldspenden tun.

Wir bedanken uns von Herzen im Namen von Marita und Augusto und all ihren grossen und kleinsten Fellnäschen.