Facebook

Martina Karl gefällt

Tierschutzverein Mensch-Tier-Spirits-HelvetiaTierschutzverein Mensch-Tier-Spirits-Helvetia

Weather Widget
Wetter Widget
YoWindow.com yr.no

Besucher:

 

Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. (sibirisches Sprichwort)

Bericht zu den Aktivitäten bei Svetlana

Sibirien, Juli 2013

Liebe Tierfreunde, da sich so viele von euch für das Tierheim von Svetlana einsetzen, sehen wir es als Pflicht euch einen Zwischenbericht von Svetlanas Tierheim zu geben. Denn wir haben Dank euch in den letzten Monaten schon viel geschafft und haben noch viel vor. Nun jetzt ist endlich die Zeit da, wo sich die fröhlichen Nasen in die Sonne wagen, ohne Angst zu haben sich etwas ab zufrieren. Die Erde wird in Sibirien für drei ganze Monate gütig sein und uns viel Wärme und Natur schenken, bevor es wieder kälter wird. Und auf diese Sachen die Svetlana fast alleine hat geschafft im Tierheim aufzubauen und zu organisieren sind wir besonders stolz: -Endlich, und das nach 25 Jahren, welche die Svetlana ein Tierheim hält, können wir berichten, das die meiste Anzahl an erwachsenen Hunden, kastriert ist!!! Bis auf 15 Erwachsene Hunde und die heranwachsende Welpen, sind alle Hunde kastriert!!!! Als erstes haben wir natürlich euren Spenden zu verdanken, allen die eine Kastration finanziert haben. Ein Riesen Dank geht von uns auch an die „Tierfreunde Niederbayern“, die uns eine stolze Summe für die Kastrationen gespendet haben, ohne welche wir es viel schwieriger hätten, dieses Problem zu lösen. Ein Dank hat aber auch die Elena, die Tierärztin verdient, die eins bis zwei Mal pro Woche ins Tierheim gefahren ist, teilweise ganz wilde Hunde mit blösen Händen gefangen hat und die kastrierte. Wir die letzten Sommer vor Ort waren, wissen es zu gut, wie schwer es ist einen wilden Hund zu fangen. Für mich selber war es einfach unmöglich. -Die nächste große Aufgabe die die Svetlana erledigt hat. Sie baute 25 neue Hundehütten, jede bestehend aus 6 Abteilungen. Die sie dann als eigene Grundstücke umzäunt hat. Diese Bauarbeiten waren zwar nicht geplant, sind aber nötig gewesen. Da sich starke Revierkämpfe entwickelten. Jetzt ist endlich Ruhe eingekehrt, alle Hunde haben ihren Land verteilt bekommen und können sich entspannen. -Alle 40 Katzen würden geimpft, was hoffentlich die Ansteckungsgefahr sinken wird. -Es wurde ein extra grosser Raum für die Hunde gebaut. - Eine grosse Aufbewahrungskammer unter der Erde für Gemüsse wurde gebaut für weitere Sachen die kühl gelagert werden müssen und für welche nicht ausreichend Platz ist in den Kühlschränken.

-Und das Bau für den neuen grösseren Katzenhaus hat begonnen, wo alle Katzen mehr Raum für sich haben werden und nicht eingeengt in einer Gruppe leben müssen, wo sie sich immer mit Krankheiten angesteckt haben. Geplant ist auch eine Quarantäne Station so wie Kindergarten.

Das sind Sachen die momentan dringend gebraucht werden:

-Wir brauchen dringend eine Wasserverlängerung zum neuen Katzenhaus. Die Arbeiter schleppen bis jetzt grosse, schwere Wassereimer von einziger Wasserpumpe im Tierheim. Da das Tierheim größer wird, wird es immer schwieriger die Eimer in weit entfernte Ecken des Tierheims zu bringen. Es muss eine extra Wasserleitung her. Aber nicht nur das, es muss bis zum Grundwasser erstmal gebohrt werden. Dafür braucht man spezielles Auto mit Bohrausrüstung. Kostenpunkt 2000 Euro.
Die übrigen Kastrationen müssen durchgeführt werden. Kostenpunkt pro Hündin: 50 Euro. Pro Hund 30 Euro. -
Eine neue Futterbestellung für den nächsten Monat muss her. Kostenpunkt 3000 Euro.

Wir danken an alle Spender und Organisationen, wie zum Beispiel die“ Bluemooners“ die uns bis jetzt nicht im Stich gelassen haben und uns vertrauen. Ohne diese Helfer hätten wir nur halb so viel geschafft wie bis her. Am 1 August geht unsere Reise nach Sibirien. Diesmal sind 5 Tierschützer dabei, so wie eine sehr wertvolle Tierärztin, die weitere Kastrationen vor Ort durchführen wird. Von dort aus werden wir wieder berichten. Wir Danken euch, allen guten Menschen, die es auf dieser Erde gibt. Liebe Grüsse, Daria.

Ich selbst kann es kaum noch erwarten wie zu Svetlana zu fliegen, sie zu sehen, ihr zu helfe, die Tiere zu sehen und dort mit anzupacken, aber zu planen und bauen. Mein Herz ist schon fast vor mir dort, nein, ein Teil meines Herzens ist IMMER dort. In mir fliessen ein wohl so einige sibirische Blutstropfen :)

Wer uns noch unterstützen möchte, hier sind ebenfalls noch mals meine bankdaten für die Spendenkonten. Ihr wisst ja, dass ich ebenfalls im Vorstand von "Das letzte siebte Leben bin" Somit bitte ich den Gönnern und Spendern meines eigenen Vereins für Svetlana nochmals zu spenden, damit wir im August ganz viel erreichen, anschaffen, bauen und bereits für den Winter sichern können. Mein Verein Mensch-Tier-Spirits-Helvetia wird Svetlana knapp 3000.- Euro übergeben, die wir gesammelt haben. Bitte bitte, wer noch etwas übrig hat und Svetlana unterstützen möchte, helft. Vielleicht kann ich dann den betrag, den ich mitnehmen kann noch erhöhen? das wäre unglaublich wundervoll. ich danke euch allen, die mir und Svetlana schon so lange zur Seite stehen und wir freuen uns über jeden neuen *Zugang*
Ich danke ihm Namen von Svetlana und ihren Tieren für eure Spenden. Ohne euch wären wir nie da wo wir bereits schon sind.

Unsere Spendenkonten finden Sie in der Navigationsleiste links unter "Spenden"

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Danke! ♥ ♥ ♥ ♥ ♥